Tierphysiotherapie


Bei der Tierphysiotherapie geht es wie bei uns Menschen auch darum gestörte Strukturen in unserem und dem tierischen Körper wieder herzustellen oder zumindest wieder zu verbessern.

Bei Tieren kann man Physiotherapie ebenso gut zur Vor- und Nachsorge von Operationen nutzen, wie auch zur Behandlung von chronischen oder altersbedingten Erkrankungen. Dabei verhilft man im Falle von OP unterstützenden Therapien den Tieren schneller wieder zu einem physiologischen, sprich normalen Bewegungsablauf und zu mehr Wohlbefinden. Bei chronischen und altersbedingten Erkrankung wird hingegen mehr auf eine Wiederherstellung der Mobilität und eine Schmerzbefreiung geachtet. Insgesamt unterstützt man mit der Physiotherapie die Leistungsfähigkeit, die Belastbarkeit und die Beweglichkeit des Tieres.

Mögliche Anwendungsgebiete für Physiotherapie bei Tieren


Dehnübungen beim Pferd
Dehnübungen beim Pferd
  • Arthrosen
  • Bänderverkürzungen
  • Muskelproblem
  • Sehnenprobleme
  • OP Vor/- Nachsorge
  • Taktstörungen
  • Stolpern
  • Altersbeschwerden
  • Kreuzbandprobleme
  • Patellaluxation /- Fixation
  • Hüftdysplasie
  • Ellenbogendysplasie
  • Bandscheibenprobleme
  • Cauda - Equina - Syndrom
  • Narbenbehandlung