Chiropraktik beim Hund


Für uns Menschen sind Hunde unsere Partner, sei es im Alltag, beim Sport oder als Begleiter im Beruf. Dabei sind sie immer für uns da und ständig in Bewegung. Sollte das mal nicht mehr so sein, dann geht es nicht nur dem Vierbeiner schlecht sondern auch seinem Zweibeiner.

Damit es nicht so weit kommt, sollte man auch Hunde regelmäßig durchchecken lassen, denn auch sie bekommen Rückenschmerzen durch blockierte Wirbel. Dies passiert meistens durch Unfälle, erbliche Erkrankungen oder altersbedingte Probleme, so dass ein fröhliches Herumtollen nicht mehr möglich ist.

Mögliche Einsatzgebiete:


  • Bandscheibenerkrankungen (nicht akut)
  • Cauda Equina - Syndrom
  • Traumata
  • Halswirbelsäulensyndrom
  • Arthrosen
  • Analdrüsen- Problematiken
  • Bei Hunden im Sport zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit

Anzeichen für Blockaden:


  • Passgang
  • Lahmheiten
  • abgeschliffene Krallen
  • Rute hängt zu einer Seite, hängt schlaff runter
  • Schmerzäußerungen bei Berührung
  • Bewegungsunlust
  • Verhaltensänderung